JHV Hohenwart 2016 - Waerland-Bund

Direkt zum Seiteninhalt
WAERLAND AKTIV > Rückblende Veranstaltungen
Jahrestagung Hohenwart-Forum in Pforzheim-Hohenwart 2016
Am Freitagnachmittag den 10.6.2016 trafen sich Vereinsmitglieder und Gäste wieder zur langen vorbereiteten Jahres-Tagung des Waerland-Bundes im Hohenwart-Tagungszentrum in Pforzheim-Hohenwart.

Um 15.00 Uhr begrüßten der Versammlungsleiter Helmut Zimmermann und 2.Vorstand Rainer Jacob die in großer Zahl angereisten Tagungsteilnehmer im Hohenwart-Forum.

„Rück-Kehr zum Vollen Leben“

war das Leitmotiv der Veranstaltung. Durch die Umkehr zum gesunden Leben, mit bewußter Nutzung des „Gesundheits-Werkzeugkastens“ (wie es Herr Jacob formulierte) kann jeder der es wünscht wieder eine natürliche Lebensführung erreichen.

Ziel dieser Tagung war es, für diesen “Werkzeugkasten“ den Teilnehmern durch Referate und Gespräche, durch Gedankenaustausch und Erfahrungsvermittlung neue Impulse zum persönlichen Gesundheitsnutzen dieses Werkzeugkastens zu geben.
Rainer Jacob & Helmut Zimmermann
    
Hellmut Zimmermann begann die Vortragsreihe mit seinem Referat über „Ernährungsbedingte Zivilisationskrankheiten aus Sicht eines erfahrenen Drogisten“.  

Bei dieser sehr ausführlichen Erläuterung gab Herr Zimmermann nützliche Einblicke in Ursachen und Behandlung heutzutage weit verbreiterter Erkrankungen wie Nierenprobleme, Gallensteine ,Zuckerkrankheit und anderen. Eben echte ,reiche Erfahrungsberichte eines Experten mit Jahrzehnten Praxis.

    
Um 17.00 Uhr traf sich der Vorstand zur nichtöffentlichen Sitzung.
Nach dem Abendessen und gemütlichem Beisammensein zeigten dann um 19.30 Uhr,
Webmaster Heinz Schneider und Rainer Jacob ausführliche Einblicke in die neu gestaltete Waerland-Webseite. Sinn und Zweck des neu gestalteten Internetauftrittes ist die Bildung für das „Haus der Vereins-Kommunikation".

Hier sind die Mitglieder und Gäste jederzeit willkommen und können sich intensiv im Forum am Gedankenaustausch mit anderen Besuchern auf der Seite beteiligen, erfahren was andere Teilnehmer denken und für sich praxisnützliche Tipps austauschen.
Präsentation des neuen Waerland-Portals über Beamer
Die Webseite ist die zeitnahe und überregionale Ergänzung des bereits traditionellen Monatsheftes. Alle Besucher dieser Internetplatform sind willkommen und aufgefordert sich am Gesprächs- und Gedankenaustausch über Sinn und Zweck der Umkehr zum Leben nach Are Waerland zu beteiligen.

Das Waerland-Portal soll als als ein neues „Fundament der Waerland-Kommunikation“ dienen und zusätzlich vielfältige Lebendigkeit ins Vereinsleben bringen. Ein Ratgeber für eine natürliche Lebensweise und persönliche Gesundheitsvorsorge. Ein Ratgeber, der ständig erweitert wird und an dessen Ergänzung und Nützlichkeit sich möglichst viele Seitenbesucher beteiligen sollten.
Am Samstag begann die Referatereihe mit dem Beitrag von Dr. Ingo Hammermeister: „Die Leber, ein Stoffwechselwunder“.

Hier skizzierte der Referent ausführlich was Stoffwechsel bedeutet, welche vielfältige Aufgaben  die Leber hat, was ihr schadet und was ihr nützt.
Referent Dr. Ingo Hammermeister
    
Als nächster Vortragender bot Rainer Jacob wissenswertes und praktisches über Magnesium: Multifunktional und unverzichtbar“. Er erläuterte anhand von zahlreichen Beispielen wie wirkstark  das Magnesium im Stoffwechsel wirkt und weshalb ein Mangel fatale Folgen haben kann.

Außerdem brachte er nahe, was es mit zusätzlicher Kalziumaufnahme (Milch) tatsächlich auf sich hat und was diese bewirkt,wie man einen Mangel am besten durch Magnesium-Präparate ausgleichen kann- idealerweise mit Magnesium-Ölüber die Haut- was anerkanntermaßen am schnellsten und vollständigsten wirkt. Vieles an Daten. Zahlen und Fakten: Deshalb bot er zum Schluß Interessierten ein knapp 40-seitiges Skript an.
Referent Rainer Jacob
    
Nach einem guten Mittagessen gab es die Jahreshauptversammlung des Waerland-Bundes. Der Tagungsleiter Helmut Zimmermann eröffnete die Versammlung. Anschließend folgte der Bericht des Ersten Vorstandes, Dr.Hammermeister, mit anschließendem Verlesen der Prüfungsberichte des Schatzmeisterin, Frau Oberst und des Ersten Kassenprüfers. Andreas Heine.  

Dr. Hammermeister gab bekannt, dass er aus beruflichen Gründen nicht länger als 1. Vorstand dem Verein zur Verfügung stehen könne. Es folgten Neuwahlen. Alle Vorstands-Mitglieder wurden einstimmig vorgeschlagen und von der Mitgliederversammlung auch einstimmig  gewählt.

Zum neuen 1. Vorstand des Waerland-Bund e.V. wurde Rainer Jacob  gewählt.

2. Vorstand wurde Robert Pinzger. Er ist Heilpraktiker und ein seit den 90er Jahren aktives Waerland-Vereinsmitglied. Bis 2002 leitete er die Ortsgruppe München, ehe er von 2002 bis 2005 seine Ausbildung als Heilpraktiker begann.

Frau Renate Ulmer trat als Schriftführerin zurück. Neuer Schriftführer wurde Rainer Sprich. Gretel Oberst blieb erfreulicherweise Schatzmeisterin, genauso wie Helmut Zimmermann weiterhin als Versammlungsleiter aktiv bleibt. Otto Kleiser wechselte vom 2. Kassenprüfer zum 1. Kassenprüfer. Andreas Heine kann diese Funktion aus Vereinsregeln nicht mehr ausüben . Zweiter Kassenprüfer wurde Helmut Scheibel.
 
Nach der Jahreshauptversammlung war eine Kräuterwanderung unter der bewährten Führung von Helmut Zimmermann vorgesehen.
 

Diese Wanderung fiel wegen Regens aus. Statt dessen gab es den zweiten Teil des umfangreichen Vortrages„Ernährungsbedingte Zivilisationskrankheiten aus der Sicht eines erfahrenen Drogisten“
Referent Helmut Zimmermann
 
Am Abend, zeigte Gunter Ott vielseitige Trainigsmethoden in der Faszienarbeit und Bewegungsleistung zur gezielten Förderung des muskulären Bindegewebes.

 
Er gab anhand ausgewählter, trainierter Teilnehmer und unter Mitwirkung und reger Beteiligung zahlreicher Gäste praktische Ratschläge und Anwendungen für eine erfolgreiche Faszien-Arbeit.
Gunter Ott zeigt Übungen
Gunter Ott zeigt vielseitige Trainigsmethoden in der Faszienarbeit
Am Sonntag gab es noch den zweiten Beitrag von Rainer Jacob: “ Glutathion, mitochondrienschützend und entgiftungsstark“. Hier führte er sukzesssiv über die Art und Wirkung freier Radikaler und Aminosäuren zum Kraftwerk der Zellen, den Mitochondrien.

Dazu zeigte er, wie die drei Aminosäuren aus denen das Glutathion besteht, wirken und was jeder persönlich tun kann, damit die Wirkung des Glutathions möglichst anhält. Natürlich gab er auch Tipps wie die Co-Faktoren dieses für unsere Gesundheit wichtigen Vitalstoffes durch die Ernährung gefördert werden können.
Die Jahrestagung eingefangen in Bildern
Die Tagungsgäste waren sich einig, dass sie auch dieses Mal wieder neue praxisnützliche Erkenntnisse gewonnen haben und traten nach einem gemeinsamen Mittagessen mit vielen neuen Anregungen und Impulsen aus der Tagung ihre Heimreise an.


Herzlichen Dank an alle Mitglieder und Gäste für Ihr Erscheinen. Wir hoffen Sie und viele neue Mitglieder, sowie auch Gäste, nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen. Bis dahin, freuen wir uns schon wieder auf nette und interessante Tage im Hohenwart-Forum / Pforzheim-Hohenwart.

Die nächste Jahrestagung des Waerland-Bundes findet vom 26. Mai -28. Mai 2017 wieder im Hohenwart-Forum statt.
Zurück zum Seiteninhalt